Sprungziele
Inhalt

Ein Paradies für Radfahrer

Der Landkreis Oberhavel ist ein Paradies für Radfahrer. Nicht nur seine Natur mit zahlreichen Seen, Flüssen, Kanälen und Wäldern, sondern auch sein kultureller Reichtum machen das Radfahren zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob Sie die Region erkunden oder Oberhavel mit dem Rad durchqueren – der Landkreis wartet mit rund 400 abwechslungsreichen Streckenkilometern auf.

Radfahrer im Löwenberger Land

© Landkreis Oberhavel

Auf den vielen regionalen Radrouten wie dem Seen-Kultur-Radweg aber natürlich auch auf dem internationalen Radfernweg Berlin-Kopenhagen können Sie die Schönheiten und vielen Sehenswürdigkeiten Oberhavels entdecken. Zahlreiche Pedelec-Stationen entlang der Strecke ermöglichen das Aufladen von E-Bikes und bieten damit eine ideale Vernetzung. Gemütliche Gasthäuser und Pensionen sowie rund 50 Bett+Bike-Gastbetriebe laden zum Ausruhen ein. Apropos Vernetzung: Mithilfe der Knotenpunktwegweisung können Sie den ganzen Landkreis über verschiedene Rundkurse entdecken, ganz nach dem Motto "Radeln nach Zahlen".

Informationen zum STADTRADELN finden Sie hier.

Anradeln in Oberhavel 2021

„Die beliebte Sternfahrt des Landkreises zum Anradeln mit einem gemeinsamen Ankunftsort und persönlichen Austausch kann es in diesem Jahr leider coronabedingt nicht geben. Den Frühling zum Anlass nehmen, um alternative Verkehrsmittel zum Kfz erneut bewusst in den Fokus zu rücken, das wollen wir aber dennoch“, sagt Egmont Hamelow, Dezernent für Bauen, Wirtschaft und Umwelt in der Kreisverwaltung.

Gemeinsam mit sieben Städten und Gemeinden Oberhavels – das sind Glienicke/Nordbahn, Hennigsdorf, Hohen Neuendorf, Kremmen, Oranienburg, Velten und Zehdenick – ruft der Landkreis am letzten Samstag im April zum traditionellen Anradeln auf. Ob Genussradler, Rennradler, Familienausflügler oder Mountainbiker: Machen Sie Ihr Rad frühlingsfit und radeln Sie los!

Hier finden Sie die Tourenvorschläge:

Glienicke/Nordbahn: "5-Schleusen-Tour" etwa 65 km

Gestartet wird in Glienicke/Nordbahn, dann geht es über Stolpe und Pinnow nach Sachsenhausen. Von dort geht es weiter über Malz und Friedenthal nach Lehnitz. Nun geht es weiter nach Borgsdorf und Birkenwerder. Bis Sie mit dem Schlussspurt über Schönfließ wieder Glienicke/Nordbahn erreichen.

Tourenverlauf Glienicke/Nordbahn (Anradeln 2021).



Hennigsdorf: Rundtour etwa 28 km

Die Tour startet und endet auf dem Rathausplatz am Knotenpunkt 12 und führt über folgende Knotenpunkte:
12 - 15 - 16 - 1 - 2 - 28 - 27 - 10 - 12

Auf gut ausgebauten Radwegen geht es an der Havel und dem Nieder Neuendorfer See entlang. An der ehemaligen Grenze, die früher Ost und West teilte, geht es durch den Wald auf dem "Berliner Mauerradweg" Richtung Schönwalde-Siedlung. Sie durchqueren die Ortschaft und fahren entlang der Teufelsbruchwiesen nach Bötzow und weiter über Marwitz zurück nach Hennigsdorf.

Tourenverlauf Hennigsdorf (Anradeln 2021)



Hohen Neuendorf: "Entdecke deine Stadt - Hohen Neuendorfer Highlights" etwa 17 km

Die wärmende Frühlingssonne lädt ein, sich draußen zu bewegen. Warum nicht die eigene Stadt mit ihrer Schönheit per Fahrrad erkunden? Vom Naturschutzturm, über den Harzungspfad in Stolpe, via Wasserturm und Skulpturenboulevard, am Börnersee vorbei bis zur Radfahrerkirche nach Pinnow.

Tourenverlauf Hohen Neuendorf (Anradeln 2021).



Kremmen: „Scheunen, Schloss & Spargel“ etwa 17 km

Eine abwechslungsreiche Strecke zwischen Ackerbürgerstadt und Natur, teils auf Radwegen, teils auf gut befahrbaren Feld- und Waldwegen. Kranich, Storch, Fuchs oder Hase nicht zu begegnen, sollte beinahe unmöglich sein. Sehenswürdigkeiten: Kremmener Scheunenviertel, Schloss Ziethen mit freiem Eintritt in den Schlosspark und zum Abschluss lohnt ein Besuch des Kremmener Spargelhofes mit Streichelzoo und Hofladen. Die Strecke führt über Radwege und für das Fahrrad geeignete Feldwirtschafts- und Waldwege. Lediglich ein Abschnitt von ca. 400m durch die Stadt Kremmen (vom Rathaus bis zum Stadtpark) sind auf der Straße zu fahren.

Die Tour startet im Scheunenviertel Kremmen und führt über die Milchviehanlage und dem Schloß Groß-Ziethen nach Staffelde. Am Spargelhof Kremmen endet die Rundtour. Jetzt haben Sie sich eine Stärkung verdient! 

Tourenverlauf Velten (Anradeln 2021).



Oranienburg: Rundtour etwa 30 km

Los geht es vom Schlossplatz Oranienburg. Entlang des Havelradweges - Dropebrücke / Saarlandstraße - Lehnitz - Alt-Borgsdorf - Oranienburger Kanal - Eden - Schleuse Friedenthal - Granseer Straße - Bahnhof Sachsenhausen - Friedrichsthal - Grabowseebrücke - Schleuse Lehnitz - Lehnitzsee - Bahnhof Oranienburg bis Sie wieder am Schlossplatz Oranienburg angekommen sind.

Tourenverlauf Oranienburg (Anradeln 2021).



Velten: Rundtour etwa 20 km

Unsere Rundtour beginnt am Bahnhof Velten (Mark) - Bahnstraße - Viktoriastraße - Kreisbahnstraße - Berliner Straße - Hohenschöpping - L172 - Business Park - Hohen Schöppinger Straße - Gasthaus „Zum weissen Schwan“ - entlang der Havel - unterqueren BAB 111 - Bernsteinsee - Pinnower Chaussee - überqueren BAB 111 - zurück nach Velten - Luchwiesenweg - Breite Straße - Mittelstraße - Schulstraße - Rathausstraße - Museumsgasse. Das Ofen- und Keramikmuseum Hedwig Bollhagen stellt das Ziel unserer Rundtour dar. Vom Ziel aus gelangt man bei Bedarf nach wenigen 100 Metern zurück zum Startpunkt.

Tourenverlauf Velten (Anradeln 2021).



Zehdenick: "Entdecke die einzigartige Tonstichlandschaft" etwa 25 km

In Zehdenick - zwischen der ELAN Tankstelle und dem Bahnübergang befindet sich der Schwarze Weg, von dort starten wir auf dem Berlin-Kopenhagen-Radweg und radeln zum Knotenpunkt 95 durch die einzigartige Tonstichlandschaft in Richtung Mildenberg, der Ziegeleipark Mildenberg wird durchfahren in Richtung Burgwall, von dort aus durch das Landschaftsschutzgebiet nach Vogelsang zum Knotenpunkt 80, weiter auf dem straßenbegleitenden Radweg zurück nach Zehdenick zum Knotenpunkt 84.

Tourenverlauf Zehdenick (Anradeln 2021).



Impressionen vergangener Veranstaltungen finden Sie im Archiv.

Radeln nach Zahlen: Aktualisierte Knotenpunktkarte 2021


© TV RS

Im neuen Design, mit Routenvorschlägen – darunter drei Hof- und Regionalladentouren – und Ausflugstipps ausgestattet, lädt die Karte zu Radausflügen durch die Region ein. Ob individuell kombinierte oder vorgeschlagene Routen – der Reiz der Knotenpunktwegweisung liegt in der unkomplizierten Orientierung anhand der nummerierten Knotenpunktschilder. Diese befinden sich gut sichtbar an der Spitze der Wegweiser entlang der Radwege.

„Das System der Knotenpunktwegweisung kommt den Wünschen der Gäste ganz besonders entgegen. Denn aus der ADFC-Radreiseanalyse wissen wir: Der Großteil fährt gerne individuell zusammengestellte Strecken, wünscht sich als Anregung aber trotzdem Tourenvorschläge. Diese geben wir ihnen mit der neuen Karte mit auf den Weg“, sagt Itta Olaj, Geschäftsführerin des Tourismusverbands Ruppiner Seenland e. V.

Die eigene Zusammenstellung von Touren funktioniert unkompliziert und schnell: Auf der mit Kilometerangaben versehenen Knotenpunktkarte die gewünschte Route markieren, die auf der Strecke liegenden Knotenpunkte in der richtigen Reihenfolge notieren – und losradeln. Und falls doch spontan von der geplanten Route abgewichen werden sollte, befindet sich an jedem Wegweiser zum Knotenpunktschild auch eine Übersichtskarte mit umliegenden Knotenpunkten.

Was ist das?

Die Knotenpunktwegweisung ist ein flächendeckendes Radwegenetz, in dem sowohl überregionale und regionale als auch lokale und straßenbegleitende Radwege gebündelt werden. Durch verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten der Punkte kann der Gast die Region ganz individuell nach seinen Wünschen erkunden.

So funktioniert es:

An jeder Kreuzung von mindestens zwei Radrouten befindet sich jeweils, gut sichtbar auf der Spitze des Wegweisers, ein Knotenpunkt. Dieser ist rot mit weißer Schrift. Die Nummern für die nächsten Knotenpunkte sind in alle relevanten Richtungen ausgewiesen. An jedem Knoten ist eine Informationstafel zu finden, die dem Radfahrer eine Kartenübersicht mit den umliegenden Knotenpunkten zeigt. Hier kann er sich immer wieder neu orientieren und auch für eine Erweiterung oder Änderung seiner Tour entscheiden.

Verschiedene Beispielrouten und die Möglichkeit der individuellen Tourenplanung finden Sie im Knotenpunkt Geoportal.

Modernisierung Radfernweg Tour Brandenburg 2020

Seit dem 03.08.2020 finden Modernisierungsarbeiten am Radfernweg Tour Brandenburg im Bereich Fürstenberg/Amt Gransee und Gemeinden statt. Mitte November 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Baumaßnahmen Tour Brandenburg

Der Grund für die Modernisierungsarbeiten ist der teilweise schlechte Zustand (zum Beispiel Risse, Wurzelaufbrüche, Unebenheiten) der Radwegabschnitte. Die Lage in und an Waldflächen hat in den vergangenen Jahren zu zahlreichen Wurzelschäden geführt. Um zukünftige Wurzelaufbrüche zu vermeiden, wird je nach Bedarf ein- oder zweiseitig Wurzelschutzfolie eingebracht. Zusätzlich wird bei großflächigen Wurzelaufbrüchen die Deckschicht in Teilabschnitten abgefräst, Wurzelaufbrüche beseitigt und dann der Bereich mit einer neuen Deckschicht versehen. Bei vereinzelten Wurzelaufbrüchen ist eine Reparatur im Riss-Abdeck-Verfahren möglich und zielführend. Zusätzlich werden neue Schutzhütten und Bänke aufgestellt.

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg stellt hierfür Fördergelder von bis zu 90 Prozent bereit („Gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsinfrastruktur" – GRW-Infrastruktur“). Der Eigenanteil ist durch die Stadt Fürstenberg/Havel und das Amt Gransee und Gemeinden zu tragen.

Grundlage für die Arbeiten am Radweg Tour Brandenburg ist das Unterhaltungskonzept zur Modernisierung von fünf förderfähigen, überregionalen Radfernwegen (Tour Brandenburg, Berlin - Kopenhagen, Havelradweg, Radrouten Historische Stadtkerne 1+2), das die Kreisverwaltung in enger Abstimmung mit den beteiligten Kommunen aufgelegt hat. Der Landkreis Oberhavel und die kooperierenden Kommunen haben sich entschieden, die Durchführung der Maßnahmen aufzuteilen, um so eine optimale und planungsgerechte Umsetzung innerhalb der Förderperiode zu erreichen. Dem Landkreis Oberhavel obliegen die Wurzelschutzmaßnahmen mit begleitender Deckenerneuerung die kommunenübergreifend im gesamten Kreisgebiet ausgeführt werden. Darüber hinaus managt er die Fördermittel und rechnet sie ab. Die Kommunen übernehmen die individuellen Maßnahmen in ihrem Zuständigkeitsgebiet (Lückenschlüsse, Querungshilfen und weitere).

Übersicht Modernisierungsarbeiten

Fontane.Rad - neuer Radfernweg 2019 eröffnet!

"Erlebe das Original": Die Fontane-Radroute führt auf Fontanes biografischen und literarischen Spuren im Havelland und im Ruppiner Seenland. Entdecken Sie jene Orte und Landschaften, die ihm für sein Hauptwerk "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" als reale Vorlage für Handlungen und Personen diente.

Die ausgewiesene Strecke von Oranienburg über Neuholland, Liebenberg, Löwenberg, Hoppenrade, Meseberg, Gransee, Zernikow, Neuglobsow, Neuruppin und Ribbeck bis nach Potsdam ist knapp 300 Kilometer lang. Erleben Sie historische Orte, entlang an Seen und Flüssen in einer malerischen Landschaft.

Informationstafeln an rund 60 Fontane-Orten laden zum Verweilen ein und geben Auskunft über Geschichte und Geschichten der Mark Brandenburg.

Weitere Informationen, alle Tagestouren und Hilfe zur Tourenplanung finden Sie hier.