Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Collage: Aufgaben der Pressestelle
07.03.2019

Landkreis lobt Ehrenpreis für Toleranz und Zivilcourage zum zweiten Mal aus

Bewerbungsfrist läuft bis 30.06.2019/Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro

Was haben die Initiativgruppe Mixed Pickels aus Velten und Edith Freifrau von Thüngen aus Groß-Ziethen gemeinsam? Sie sind die ersten Träger des Ehrenpreises für Toleranz und Zivilcourage, den der Landkreis Oberhavel seit dem vergangenen Jahr verleiht. Die Mixed Pickels wurden für ihr kontinuierliches Engagement für die Integration von zugewanderten Flüchtlingen und Aussiedlern geehrt, Freifrau von Thüngen für ihre Integrationsarbeit mit Asylbewerbern.

Von jetzt an können sich wieder Einzelpersonen oder Initiativen um den Ehrenpreis bewerben. „Wir wollen insbesondere die ehrenamtliche Arbeit jener würdigen, die sich durch ihr uneigennütziges Engagement für die Schwächeren in unserer Gesellschaft einsetzen und unserem Oberhavel damit ein weltoffenes, tolerantes und solidarisches Antlitz geben. Das ist nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit und kann nicht hoch genug geschätzt werden", sagt Landrat Ludger Weskamp zur Auslobung des Preises.

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von bis zu 2.000 Euro dotiert. Sie kann an Einzelpersonen oder Gruppen verliehen werden, die in besonderer Weise Zivilcourage bewiesen haben. Die Eigenbewerbungen sowie Vorschläge Dritter sollten schriftlich mit einer kurzen Begründung und dem Vermerk „Zivilcourage“ im Büro des Kreistages bis zum 30.06.2019 eingereicht werden. Die Jury, die über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet, setzt sich aus dem Landrat, dem Kreistagsvorsitzenden, den Vorsitzenden des Bildungs- und des Sozialausschusses, dem Sozialdezernenten und der Integrationsbeauftragten zusammen.

Der Kreistag Oberhavel hatte am 07.03.2018 die Richtlinie zur Verleihung des Ehrenpreises für Toleranz und Zivilcourage beschlossen. Sie ist gemeinsam mit dem Vordruck für die schriftliche Bewerbung zu finden unter:

www.oberhavel.de/Politik-Verwaltung/Preise-des-Landkreises-Oberhavel

Ihre Nachfragen und Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:
Landkreis Oberhavel
Büro des Kreistages
Carolin Tichter und Saskia Roppiler
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg
Telefon: 03301 601-123
Telefax: 03301 601-5499
E-Mail: Kreistag@oberhavel.de

Constanze Gatzke ist die Pressesprecherin des Landkreises Oberhavel.

Direkt für Sie da

Constanze Gatzke
Büro des Landrates
Pressesprecherin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515  Oranienburg

Telefon:03301 601-112
Fax:03301 601-100


Nachricht schreiben

Eine Übersicht über alle Kontaktpersonen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit finden Sie
hier:

Bürgerlexikon

Hier gelangen Sie zum Bürgerlexikon.